Donnerstag, 24. Februar 2011

mal wieder eine Tasche

Diese Tasche ist entstanden, weil ich keine Lust zum Aufräumen hatte.

Ich habe ja für meine Schiwegermutter zwei Tischdeckchen genäht. Und ich hatte keine Lust, die Reste der Charms wegzuräumen. Außerdem lag noch der Reststoff von meinem RR "Romance" herum, der auch noch aufgeräumt werden sollte.

Ich habe mich dann spontan entschieden, anstatt alles wegzuräumen, eine Tasche daraus zu nähen.

Ich finde diese "ich -hab-keine-Lust-zum-Aufräumen-Tasche" ist sehr schön geworden. Vielleicht verschenke oder verkaufe ich sie.

Schade, dass man aus Kleidung und anderen Sachen, die im Haus so herumliegen, keine schöne Taschen nähen kann..........................

Kommentare:

Siggi hat gesagt…

Du hast ja coole Ideen,vielleicht sollte ich das auch mal versuchen, satt stundenlang alles wieder fein säuberlich einzusortieren*lach*
Liebe Grüße von Siggi und Woodstock

PatchCreationen hat gesagt…

Schön ist sie geworden !
LG Carola

Monika hat gesagt…

Lust zum Aufräumen habe ich eigentlich nie, aber dabei kommt nie so eine schöne Tasche raus! Hast Du toll hingekriegt!

Ganz liebe Grüße
Monika

NaehVision hat gesagt…

Wenn das Aufräumen doch immer so "einfach" wäre! Die Tasche sieht klasse aus.
LG
Frauke

Trudi hat gesagt…

Hallo Heike,
ach du könntest schon aus den anderen Sachen auch Taschen nähen.... bloß was sagt deine Familie dazu?! Aber toll ist diese Ablenkungstasche geworden!
Liebe Grüße
Trudi

Quiltbiene hat gesagt…

So nett kann "Unordnung" zum Schluss sein. Haste fein gemacht.
Grüßchen Bine

seifentier hat gesagt…

hallo Heike,
ich find das ein tolle Art aufzuräumen, das muss ich mir mal merken!!!
Hab aus guten alten Blusen und Hemden auch schon Beutel genäht....Die sehn dann ganz witzig aus.
Hatte mal eine Lieblingsbluse, die kaputt war und mir dann aber noch jahrelang als Beuteltasche diente:-)

Meine bestellte Ware mommt nächste Woche - endlich! Muss aber eh noch den Stoffmarkt am 20.3. abwarten und dann kann ich endlich loslegen...freu mich schon:-)

Ganz liebes Grüßle von Ines